magenta-musik

the Art of Cultur und Jazz

Kategorie-Archiv: News

Jazztrain 2013

Der Jazztrain startet am 14.09.2013!

Das gibt es nur in Hamburg:

ein Festival auf Gleisen. Im jazztrain sind Musiker und Zuhörer gemeinsam unterwegs. Die vier Wagen einer U-Bahn dienen als Livebühnen, professionell mit Soundtechnik, Klavieren und Schlagzeugen ausgerüstet – und als vier rollende Clubs auf einer der schönsten Strecken der Welt, der historischen Ringlinie* der Hamburger Hochbahn.

Mit dabei: Elastic Soap Jazz, ab 13:00 und die Delta Mood Jazzband, ab 15:00, Wagen 3

Der Jazztrain ist einmalig!

Der jazztrain ist eine Hamburger Idee – und weltweit einmalig. Ein auf Schienen rollendes Festival, das die Jazzszene einer Stadt in ihrer ganzen Vielfalt, von traditionellen bis zeitgenössischen Spielarten, von den jungen Talenten der Jugendmusikschule bis zu erwachsenen Amateuren und Profis in den direkten Kontakt mit dem Publikum bringt, gibt es nur in Hamburg.

Eine Fahrt mit dem jazztrain ist ein Erlebnis, wo sonst kann man ganz aus der Nähe und zum Preis eines U-Bahn-Tickets die Vielfalt des Jazz kennen lernen? Welches Festival bietet die Möglichkeit, an jeder Haltestelle den Wagen zu wechseln und damit in ein anderes von insgesamt bis 40 Konzerten umzusteigen? Gleichzeitig werden unterschiedliche Stilrichtungen des Jazz geboten. So wechselt der Zuhörer dann vom Swing- zum Funk-Wagen oder vom Modern- zum Dixie- für alle interessant und es bieten sich völlig neue Einblicke in die variabelste Musik der Welt. Häppchenweise und kostenlos!

Nicht zuletzt präsentiert der jazztrain auch die Musiker der weit verzweigten Jazzszene intensiv auf kleinstem Raum. Die Festival-Atmosphäre in den Wagen des jazztrain ist mittlerweile legendär, das zeigen nicht nur begeisterte Zuschriften aus dem Publikum, sondern auch Band-Bewerbungen, die die Veranstalter inzwischen schon aus dem Ausland erreichen.

Neuer Jazzclub Hamburg

Das legendäre „Birdland“ in Hamburg wurde geschlossen! Hamburgs Jazzlandschaft im Umbruch.

Nach dem das Birdland Ende Juni seine Türen geschlossen hat, hat eine Gruppe von Jazzliebhabern beschlossen, die Jazz Federation zu erhalten, mit dem Ziel eine neue Spielstätte für den Jazz in Hamburg zu finden. Der Vorstand setzt sich aus Jazz Interessierten und Jazz Musikern aus Hamburg zusammen. Bis dies soweit ist, finden die legendären Birdland Jam Sessions im Club „Live“ in der Fruchtallee 36 statt, allerdings nicht am Donnerstag wie im Birdland, sondern jeden Mittwoch ab 21:00 Uhr, der Eintritt ist wie bisher frei. Musikclub Live

Ab September wird es im „Live“ regelmäßig an jedem Sonntag Jazzkonzerte geben.

http://www.music-club-live.de/

Wolf Kerschek ist Preisträger des Hamburger Jazzpreises 2013

Herzlichen Glückwunsch an Wolf Kerschek, ein gern gesehener Gast in unserer JazzHausRadio-Sendung! Er erhält den von der Dr. E. A. Langner-Stiftung bereitgestellten und mit 10.000 € dotierten Hamburger Jazzpreis. Die Verleihung inklusive Konzert findet im Rahmen des ELBJAZZ am 25. Mai statt!

Der 1969 in Hamburg geborene Komponist, Arrangeur, Dirigent, Musiker, Musik-Produzent, Universitätsprofessor und Leiter des Fachbereichs Jazz an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg wurde von der Jury aufgrund seiner außergewöhnlichen Leistungen für die Förderung des Jazz im Kulturleben der Hansestadt ausgewählt. Wir gratulieren!

Weitere Infos gibt es hier: www.hamburger-jazzpreis.de

Glückstädter „Nacht des JAZZ“ am 4. Mai 2013

Erleben Sie die  zweite Glückstädter „Nacht des JAZZ“

nacht-des-jazz

Der Erfolg der ersten Nacht des JAZZ im letzten Jahr hat vollkommen überrascht: Das Festival war nahezu ausverkauft! Daher ist das Programm in diesem Jahr auf acht Bands erweitert und als Finale zu später Stunde eine Session mit allen dann noch anwesenden Musikern des Abends geplant.

Neben hochkarätigen Jazz-Musikern aus dem gesamten norddeutschen Raum können Sie bei diesem Festival auch drei Glückstädter Bands hören. Einer der Höhepunkte des Abends ist sicherlich Kilian & Böckers „Swing Power“ und die Gipsy-Swing-Sensation „Django Deluxe“ aus Wilhelmsburg. Bandmitglied Giovanni Weiss hat in diesem Jahr den ECHO Jazz in der Kategorie Instrumentalist national Gitarre gewonnen.

Mit nur einem Festival-Ticket erleben Sie an diesem Abend gleich acht Bands an sieben Orten rund um den historischen Marktplatz. Entscheiden Sie nach Lust und Laune, welcher Band Sie gerade lauschen möchten. Sie können jederzeit und beliebig oft zwischen den Auftrittsorten wechseln, die gestaffelten Anfangszeiten sollen Ihnen einen zusätzlichen Anreiz dazu bieten.

http://www.jazzinglueckstadt.de

Der Jazz Echo kommt 2013 für drei Jahre nach Hamburg

Jazz Echo 2013Kultursenatorin Barbara Kisseler hatte bei der Landespressekonferenz Positives zu verkünden: Der Echo Jazz, der wichtigste deutsche Jazzpreis, wird von 2013 an für die nächsten drei Jahre in Hamburg vergeben. Gefördert wird die Gala jährlich mit 100.000 Euro aus städtischen Mitteln. Gleichzeitig gab Kisseler bekannt, dass auch kleine Jazzreihen in Zukunft mit 15.000 Euro jährlich für ihre Programmarbeit unterstützt werden, und auch das Jazzbüro erhält zusätzliche 15.000 Euro für seine Basisarbeit. „Wir möchten bessere Rahmenbedingungen für den Jazz schaffen. Mit dem Echo wird Hamburg auf der Landkarte des Jazz positioniert“, sagte Kisseler.

Die erste Hamburger Jazz-Gala mit den Echo-Gewinnern geht am 23. Mai über die Bühne, einen Tag vor Beginn des vierten Elbjazz-Festivals. Als Ort wurde ein historisches Gebäude mit maritimem Flair gewählt: die Fischauktionshallen an der Großen Elbstraße. In Hamburg wird der Echo Jazz 2013 zum vierten Mal vergeben, in den Jahren zuvor fand die Preisverleihung in Bochum und zweimal in Dresden statt. Es werden Musiker und Ensembles in 30 Kategorien gekürt, die Auswahl und die Entscheidung über die Gewinner besorgt eine zwölfköpfige Jury, zu der Experten wie der Produzent Siggi Loch, Konzertveranstalter Karsten Jahnke und der Journalist Ralf Dombrowski gehören. Als Medienpartner ist der NDR dabei, der auch schon die Echo-Gala in Berlin als Fernseh- und Hörfunkpartner betreut.

Dass der Preis überhaupt die Elbstandorte von Dresden nach Hamburg wechselt, hängt wesentlich mit der Initiative von Warner Music zusammen, das seinen Firmensitz seit Jahrzehnten in Hamburg hat. „Wir haben uns im Vorstand des Bundesverbands Musikindustrie für Hamburg aus verschiedenen Gründen starkgemacht“, sagte Bernd Dopp, Warner-Chef für Zentral- und Osteuropa. „Hamburg besitzt Jazztradition, hat zwei programmatisch starke Festivals und eine Reihe von kleinen Labels, die sich seit Langem für Jazz einsetzen. Lokalpatriotismus und Verantwortung gegenüber der Stadt haben ebenfalls eine Rolle gespielt. Hamburg ist die perfekte Wahl.“

JESSY MARTENS: GEWINNER DES 30. DEUTSCHEN ROCK & POP PREISES 2012

DIE GEWINNER DES 30. DEUTSCHEN ROCK & POP PREISES 2012 HEISSEN JESSY MARTENS & BAND!

Die Hamburger Newcomer um die Sängerin Jessy Martens gewannen den Hauptpreis des bedeutendsten Nachwuchs-Wettbewerbs in Deutschland als Beste Rockband 2012! Nur zwei Monate nach dem spektakulären Gewinn von gleich drei GERMAN BLUES AWARDS 2012 (bester Tonträger / beste Band / beste Sängerin) konnten die Musiker am Samstagabend, 8. Dezember 2012, in Wiesbaden beim LivJM_Fabrik_Hamburg_600e-Finale auch als Rockband überzeugen. 18 Bands wurden aus 750 Bewerbern für den Live-Wettbewerb in der Hauptkategorie Rock nominiert. Standing Ovations von Jury und Publikum gab es bereits während der Show für einen auf ganzer Länge überzeugenden Auftritt der Hanseaten – angeführt von einer explosiven Jessy Martens, die ganz „nebenbei“ auch als BESTE ROCKSÄNGERIN und als BESTE R&B-SÄNGERIN gekürt wurde!

Die 25-jährige Ausnahmesängerin konnte damit eindeutig unter Beweis stellen, wie ein „altmodisch“ klingendes Genre wie Bluesrock zu neuem Leben erweckt wird und ein breites Publikum begeistert! Für Originalität, Frische, jugendliche Unbekümmertheit und explosive Energie steht diese Band, die gerade einmal zwei Jahre existiert und mit dem prämierten Album „Brand New Ride“ vor einem Jahr ihre Songwriter-Premiere feierte! „Beste Rockband“ und „beste Bluesband“ – mehr gibt es nicht zu holen für eine Truppe, die mächtig rockt und Leidenschaft für den Blues im Blut hat!

Wer mit Rock & Blues auch nur annähernd etwas anzufangen weiß, dem kann man nur sagen: diese Band muss man live erlebt haben! Und dazu gibt es im Frühjahr jede Menge Gelegenheiten: Jessy Martens & Band gehen für 40 Konzerte vom 21.02. – 27.04.2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour. Mit im Gepäck: ihr neues Album (ab 15.02.2013 überall im Handel)!

9. KlezMORE Festival Vienna, 3. bis 18. November 2012

Das 9. KlezMORE Festival Vienna dauert vom 3. bis zum 18. November 2012, mit einem nachgereichten “Review-Konzert” (Sargfabrik, 29.11: Das Krakauer Madness Orchestra aus den USA). Die Eröffnung des heurigen Festivals, das wie gehabt durch Traditionspflege und Neuinterpretation des Klezmer glänzt, bestreitet mit Toni Stricker und seinem Trio ein wahrer Gigant der österreichischen Musik. Damit nicht genug verstärken sich an diesem Abend im Porgy & Bess Klezmer Reloaded mit der Ausnahmesängerin Agnes Palmisano. Ein atmosphärisches Highlight der ersten Festival-Woche verspricht der 7.11. in der Kirche am Gaussplatz, wo Di Brider und das Ensemble Klesmer Wien auftreten. Nicht minder stimmig der 8.11. (Kirche am Tabor): Trio Klok mit Trompeter Alexander Wladigeroff und der vielfältige deutsche Sänger Karsten Troyke mit Trio Scho und Jan Hermerschmidt, die ihre neue CD “Tango Oyf Yiddish – Nochamul!” exklusiv in Wien vorstellen.

 

Weitere Highlights im Schnelldurchlauf: Stella & Ma Piroschka (Reigen, 04.11.), Amsterdam Klezmer Band (Ost Klub, 11.11.), die französischen YAT mit Bruno Girard (Bratsch) und Denis Cuniot (Ehrbar Saal, 13.11.) oder die mexikanischen Klezmerson (Sargfabrik, 15.11.). Kulturellen Hochgenuss versprechen natürlich die beiden Abschlussgalas (Porgy & Bess, 17.11: Samech aus Polen und das multinationale Leon Gurvitch Project und am 18.11. im Metropol die finnischen Doina Klezmer und das heimische Grossmütterchen Hatz Salon Orkestar). Nicht zu vergessen die an den drei Sonntagen des KlezMORE Festivals stattfindende beliebte Stummfilm-Matinee im Filmcasino. Ein reich- und nachhaltiges 9. KlezMORE-Festival Vienna 2012 ist garantiert!

Eigenarten Festival mit Piroschka

eigenarten zeigt jedes Jahr im Herbst aktuelle Produktionen von Hamburger Künstler_innen aus aller Welt, die interkultrelle arbeiten und die mit ihrem künstlerischen Potenzial immer wieder neue Wege finden und spannende Verbindungen eingehen.
Das spartenübergreifende Festival präsentiert alle Genres auf den verschiedensten Bühnen der Hansestadt. Das daraus entstandene lebendige Netzwerk von Künstler_innen, Kulturhäusern und Förderern wächst kontinuierlich seit dem Start von eigenarten im Jahr 2000. Mit dabei dieses Jahr Stella & Ma Piroschka mit „Jiddisch Blues, Jazz und Folk“.

Stella & Ma Piroschka im BIB, Di., 30.10.12 20:00

Gefionstraße 3, 22769 Hamburg
040 – 42 10 27 10
www.buergertreff-altonanord.de

12. Honky Tonk® Festival Schwerin 28.09.2012

Das musikalische Dutzend ist voll!

Am Freitag, dem 28. September darf endlich wieder nach Herzenslust durch die Kneipen, Clubs und Bars der Schweriner Innenstadt gezogen werden. Das allseits beliebte Honky Tonk® Festival hält dann zum bereits 12. Mal in der Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns Einzug und verspricht vor Allem eins: handgemachte Livemusik. Dabei ist es egal, ob man auf entspannten Blues & Soul, stimmungsvolle Popmusik oder mitreißenden Rock’n’Roll steht – für jeden Musikgeschmack wird das Passende geboten.

Das Programm bietet zum Einen alt Bewährtes und zum Anderen auch Neuerungen, die das Festival, wie auch in den vergangenen Jahren, zum absoluten Veranstaltungshighlight machen. Die Veranstalter konnten zum Beispiel zwei neue Lokalitäten zum bestehenden Kneipennetzwerk hinzugewinnen und somit das Angebot erweitern. Doch auch alt bekannte Gesichter und Rhythmen, wie z.B. von „Hot House“ aus Hamburg dürfen in Schwerin nicht fehlen und freuen sich auf ein tanzwütiges Publikum. Ab 20 Uhr wird dann der Ausnahmezustand verhängt und non stopp bis zum Morgengrauen Gesungen, Getanzt und der Alltag vergessen.

http://www.honky-tonk.de/schwerin

City Jazz Walk mit 12 Top Jazz-Bands

Am 12. August 2012 startet der zweite große Swinging Hamburg City Jazz Walk mit 12 Top Jazz-Bands. Alle Jazz- und Wanderfreunde sind eingeladen, teilzunehmen. Los geht es um 10.30 Uhr am Bahnhof Ohlsdorf in Richtung City. Dort spielt zur Begrüßung die erste Band. Man kann verweilen oder sich gleich voller Elan „auf die Socken“ machen. Gejazzt wird in Abständen von etwa drei Kilometern entlang des Alsterlaufs und einmal um die Außenalster herum bis zu Bobby Reich.

Jede Pause bietet erschöpften Wanderern die Gelegenheit, sich zu fröhlichen Klängen mit erfrischenden Getränken und meist auch etwas Essbarem zu versorgen. Folgende Bands werden für Sie spielen:

▪ Arnim Silwar’s Dream Band ▪ Chill@Bossa ▪ Cotton Club Big Band
▪ Hot Shots ▪ Jailhouse Jazzmen ▪ Jazz-O-Maniacs ▪ Les Enfants du Jazz
▪ Münster´s Old Merry Tale Jazzband ▪ Riverside Jazz Connexion
▪ Shreveport Rhythm ▪ Skiffle Track ▪ Swing Combination

Faltblätter mit näheren Infos zur Wanderstrecke, zu den Bands und Spielorten,
gibt es bei Swinging Hamburg e.V., Tel. 04105 / 666 700
oder hier als PDF zum herunterladen: Faltblatt Jazzwalk 2012.pdf herunterladen